Startseite
    ...
    Praxis Dr. Bob
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Links
  Vincent Laforet
  21361.com
  www.flickr.com/photos/stereotyp
  Starpatrol
  www.youtube.com/user/dodokay2
  www.chadcoombs.com
  www.jeffbridges.com
  www.chasejarvis.com
  www.helmutnewton.com/exhibitions/
Letztes Feedback


http://myblog.de/corneliussuttree

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FRAGEN SIE DR. BOB - heute: Jim Henson und die Schweinegrippe

[Lissy Milvenschwind hechtet durch’s Vorzimmer und stürzt in Dr. Bobs Büro]

Q: DR. BOB!!!!!

 A: [Dr. B spielt gerade ObsCure auf der Wii – er ist abgelenkt, das Monster springt durch das Loch im Zaun auf die Straße und haut Dr. Bobs Spieler platt. Dr. Bob sammelt sich und macht Flatscreen und Spielkonsole aus.] Fräu-lein Mil-ven-schwind. Sie sind etwas zu früh dran, daher war ich unvorbereitet. Ich würde mich dennoch freuen, wenn Sie anklopfen könnten, bevor Sie mein Büro stürmen … wenn ich noch in einer Sitzung gewesen wäre, wäre sowas u. U. detrimental!

Q: [Lissy M. winkt ab, sie ist atemlos] Stimmt absolut,  Dr. Bob, sorry! Ehrlich!! Aber …

A: [Dr. B gibt sich väterlich, da Lissy M. sichtlich aufgebracht scheint] Was ist denn passiert, meine Liebe?

 Q: Dr. Bob, die Schweinegrippe! Die SCHWEINEGRIPPE ist passiert! Der erste Fall in Wiesbaden! In Mexiko sterben schon Leute daran, eine Pandemie! Bei der großen Influenza Welle 1918 sind zwischen 20 und 40 Millionen Leute gestorben. [wird immer lauter und aufgeregter] Das müssen Sie sich mal vorstellen!! Die PANDEMIE IST DA!

A: Aber, aber ... Panzootien sind doch normal. Erinnern Sie sich an die BSE vor ein paar Jahren, ... die paar Creutzfeldt-Jakob Fälle danach, naja. Oder die Hühnergrippe in China … jedesmal wurde prophezeit, daß die Krankheit auf den Menschen übergreifen kann und in einer Pandemie enden wird. Das ist doch nur ein Medienspektakel! Heute niest kein Huhn mehr danach [freut sich am Wortspiel] hehe.

Q: Mann, Dr. Bob, DIESMAL! ABER! NICHT! Der erste Fall in Wiesbaden!! Wiesbaden! Dr. Bob, Sie können das nicht wegdiskutieren! Jim  Henson ist an sowas gestorben und ich fühl mich auch schon nicht so gut! Ich habe „38 Days Later“ gesehen, ich weiß doch, was los ist!!

 A: [Dr. Bob denkt über Valium nach – für sich] Fräulein Milvenschwind, bitte beruhigen Sie sich. Wir haben doch bereits über Ihre Filterstörung gesprochen und darüber, daß Sie sich dem Internet und auch bestimmten Filmen nicht so aussetzen sollten! [er lehnt sich nach vorne und stapelt seine Hände zusammen] Erstens, waren es nur „28 Days Later“ und Affen und Ratten. Danny Boyle ist ein großartiger Regisseur, aber ich hatte Ihnen schon bei „Trainspotting“ gesagt, daß seine Filme nichts für Sie sind, richtig?

Q: [Lissy M. nickt emphatisch] Ja, ja, das stimmt ja alles, aber Jim Henson …

 A: Jim Henson ist an einer Streptokokken Infektion gestorben – und soweit ich weiß, hat es keinen der Muppets erwischt, also keine Pandemie – oder Puppetdemie! [lacht auffordernd] Das war ein Witz, Fräulein Milvenschwind!

 Q: [Lissy M. quengelt] Jaaaaaaaa, Dr. Bob, Sie sind der Lustigste, aber Sie können die Influenza Pandemie nicht auslachen, weil …

A: [Dr. B unterbricht] Nun ist es aber gut!! Zu Ihrem Fall in Wiesbaden: Erstens hat er sich nicht bestätigt und zweitens denkt man bei Wiesbadenern immer, sie hätten die Schweinegrippe – das liegt in der Natur der Sache, weil sie auf der falschen Rheinseite wohnen.

Q: Das verstehe ich nicht, ich … falsche Rheinseite? Ich werde das mal googeln.

A: [Dr. B tritt sich mental gegen’s Schienbein.] Nein! Sie googeln bitte heute gar nichts mehr! Also, im Ernst: Der Fall wurde nicht bestätigt. Zweitens ist die Influenza Pandemie Anfang des 20. Jahrhunderts selbstverständlich nicht zum Lachen, aber man hatte davor kein Verständnis von viralen Erkrankungen, außerdem war die Weltbevölkerung durch den Krieg sowieso geschwächt und das Gefährliche an dieser Pandemie waren die Sekundärinfektionen wie z.B. Lungenentzündung.  Heute ist man viel weiter.

Q: Aber in Mexiko gibt es ganz viele Fälle und alle Experten haben sowieso gewarnt, daß innerhalb von 2 Jahren eine Pandemie kommt!!!

A: Alle Experten haben auch gewarnt, daß Uschi Glas sich nochmal für die BILD auszieht und das ist auch nicht eingetreten – wofür wir global und ewig dankbar sein dürfen! [exhaliert] Bitte, Fräulein Milvenschwind, in Mexiko mußten die Zahlen auch nach unten korrigiert werden und wahrscheinlich sterben dort und weltweit täglich mehr Menschen an Brechdurchfall als an der Schweinegrippe und das interessiert auch kein … [räuspert sich] … Schwein. Globale Angst verkauft sich einfach besser. Jede Mundschutzmanufaktur läuft momentan auf Hochtouren, glauben Sie mir! Aber bitte, wir hatten doch darüber gesprochen, daß Sie ein Problem haben, Reize und Informationen einzuordnen und alles auf Sie einstürmt.

Q: [Lissy M. kommt langsam runter] Ja, Filter-Störung.

 Q: Genau! Ihre ist nicht schwerwiegend, aber dennoch vorhanden und deshalb hatten wir auch darüber gesprochen, daß wir sie noch nicht medikamentös dämpfen, aber daß Sie sich im Gegenzug bestimmten Dingen nicht aussetzen! Zum Beispiel Internet Foren, in denen die angebliche Schweingrippe mit Jim Henson und Influenza verknüpft wird, ja?

 A: Ja, das stimmt. [denkt nach] Das hatten wir. Ok, Dr. Bob, alles wieder im Lack. Puh! War ich aufgeregt! Im Grunde ist es auch wurscht, ob ich an der Schweinegrippe sterbe oder an Sodbrennen von einem Käse-Currywürstchen oder vom Bus überfahren werde, gell? [nickt mit großen Augen] Tot ist tot.

Q: Besser hätte es Sartre nicht formulieren können, Lissy! Bis nächste Woche und wenn Sie zwischendrin niesen müssen, melden Sie sich bitte.

1.5.09 14:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung